Keine Inhalte/Widgets in dieser Seitenleiste vorhanden.
Trymacs

Trymacs

Amazon-Lieferant klaute meine Kaffeemaschine!

Deutscher Twitch-Streamer vermutet Diebstahl durch Zusteller

Der bekannte deutsche Twitch-Streamer Trymacs hat in einem Livestream einen kuriosen und ärgerlichen Vorfall geschildert. Ihm zufolge wurde seine neue Kaffeemaschine im Wert von 300€ offenbar von einem Amazon-Lieferanten gestohlen.

Wer ist Trymacs?

Maximilian Stemmler, im Internet besser bekannt unter seinem Pseudonym Trymacs, ist einer der erfolgreichsten Streamer auf der deutschen Twitch-Plattform. Mit über 3,3 Millionen Followern gehört er zu den absoluten Top-Stars der Szene. Bekannt wurde Trymacs zunächst durch seine Lets Plays und Tutorials zu Mobile-Games wie Clash of Clans und Clash Royale. In den letzten Jahren hat er sich aber auch mit vielfältigen anderen Inhalten wie Challenges, Vlogs und Reaktionsshows ein großes Publikum aufgebaut.

Was ist passiert?

Trymacs hatte eine neue Kaffeemaschine online bei Amazon bestellt und freute sich auf die Lieferung. Als das Paket eintraf, bemerkte er jedoch, dass die Verpackung beschädigt war. Beim Öffnen der Box stellte er mit Entsetzen fest, dass die Kaffeemaschine fehlte.

Der Streamer ist überzeugt, dass der Lieferant die Maschine gestohlen hat. Dafür spricht seiner Meinung nach nicht nur die beschädigte Verpackung, sondern auch die gefälschte Unterschrift auf dem Lieferschein.

Welche Folgen hat der Vorfall?

Trymacs hat den Vorfall bei der Polizei angezeigt und will den Fall auch gegenüber Amazon klären. Der Fall hat in den sozialen Medien für viel Wirbel gesorgt und zahlreiche Reaktionen hervorgerufen. Viele Nutzer zeigen sich empört über das Verhalten des Lieferanten und fordern Konsequenzen von Amazon.

Der Vorfall wirft auch Fragen nach der Sicherheit bei Amazon-Lieferungen auf.

Kaffeemaschine vom Amazon-Lieferanten geklaut?

Während eines gemeinsamen Livestreams auf Twitch kam es bei den beiden Streamern Trymacs und unsympathischTV zu einem skurrilen und zugleich ärgerlichen Moment. Als unsympathischTV, der eigentlich Sascha heißt, Trymacs nach einer Tasse Kaffee für ein bevorstehendes Song-Battle fragte, erklärte Trymacs ihm mit einem Schmunzeln: „Der Amazon-Lieferant hat für 300 € meine Kaffeemaschine geklaut.“

Mit einem verschmitzten Lächeln fügte er hinzu: „Wie findest du das?“. Sascha reagierte sichtlich überrascht und konnte seinen Frust nur mit einem Schulterzucken und einem lachenden „Scheiße. Hier funktioniert ja gar nichts. PC nicht, Kaffeemaschine geklaut, Chrome geht nicht mehr“ ausdrücken. Trymacs bestätigte seine Aussage mit einem Lachen: „Der hat die mitgenommen.“

Der Vorfall sorgte im Livestream für viel Unterhaltung und löste zahlreiche Reaktionen in den sozialen Medien aus. Viele Nutzer zeigten sich empört über das Verhalten des Lieferanten und forderten Aufklärung von Amazon.

Ob die Kaffeemaschine tatsächlich gestohlen wurde oder ob es sich um einen Scherz der beiden Streamer handelt, ist unklar.

Fakt ist, dass der Vorfall eine Menge Gesprächsstoff lieferte und die beiden Streamer einmal mehr mit ihrer humorvollen Art begeistern konnten.

Trymacs 1

Kaffeemaschine gestohlen und Unterschrift gefälscht?

Trymacs hatte die Kaffeemaschine online bei Amazon bestellt und freute sich auf die Lieferung. Am Tag der Zustellung erhielt er die Benachrichtigung, dass das Paket bei seinem Nachbarn abgegeben wurde. Doch der Nachbar beteuerte, keine Kaffeemaschine erhalten zu haben.

Als Trymacs den Lieferschein sah, wurde er misstrauisch. „Die Unterschrift sieht gar nicht aus wie die von meinem Nachbarn“, erklärte er im Stream. „Und die Kaffeemaschine ist jetzt weg.“

Trymacs‘ Vermutung: Der Lieferant hat die Unterschrift gefälscht, um die teure Kaffeemaschine selbst zu stehlen. Streamer-Kollege unsympathischTV kommentierte den Fall trocken mit: „Der ist durchgezogen damit.“

Der Fall sorgt für Empörung in den sozialen Medien.

Viele Nutzer zeigen sich schockiert über das Verhalten des Lieferanten und fordern Aufklärung von Amazon.

Ob die Vorwürfe von Trymacs tatsächlich zutreffen, ist noch unklar. Der Streamer hat den Vorfall bei der Polizei angezeigt und will den Fall auch gegenüber Amazon klären.

Der Vorfall wirft erneut Fragen nach der Sicherheit bei Amazon-Lieferungen auf.

Amazon-Lieferant stiehlt Kaffeemaschine: Was kann man tun?

Trymacs‘ Fall zeigt, dass es leider immer wieder zu Problemen bei Lieferungen kommen kann.

Doch was können Sie tun, wenn Ihr Paket verloren geht oder beschädigt ist?

1. Den Lieferstatus überprüfen:

Zunächst sollten Sie den Status Ihrer Lieferung auf der Amazon-Website oder in der App überprüfen. Dort finden Sie detaillierte Informationen zur Sendungsverfolgung und sehen, wann Ihr Paket voraussichtlich zugestellt werden soll.

2. Den Amazon-Kundenservice kontaktieren:

Ist Ihr Paket nicht im angegebenen Zeitraum eingetroffen, sollten Sie sich an den Amazon-Kundenservice wenden. Dies können Sie telefonisch unter der kostenlosen Hotline 0800 3638469 tun. Halten Sie hierfür Ihre Bestellnummer und Sendungsnummer bereit, die Sie in Ihrem Amazon-Konto finden.

3. Mögliche Lösungen:

Der Kundenservice wird Ihnen dann verschiedene Möglichkeiten aufzeigen, um das Problem zu lösen. Je nach Situation kann dies eine erneute Lieferung, eine Gutschrift oder die Möglichkeit beinhalten, eine neue Bestellung aufzugeben.

4. Weitere Hilfe:

  • A-bis-z-Garantie: Für Bestellungen von Drittanbietern über Amazon Marketplace gilt die A-bis-z-Garantie. Diese bietet Käufern zusätzlichen Schutz, falls es Probleme mit der Bestellung gibt.
  • Schadensersatz: Bei beschädigten Paketen können Sie unter Umständen Schadensersatz geltend machen. Hierfür benötigen Sie Fotos des beschädigten Pakets und der Ware.
  • Polizei: In einigen Fällen, beispielsweise bei Verdacht auf Diebstahl, kann es sinnvoll sein, die Polizei einzuschalten.

Der Fall Trymacs zeigt, dass es wichtig ist, sich bei Problemen mit Lieferungen zu melden.

Amazon ist in der Regel bemüht, seinen Kunden zu helfen und Lösungen zu finden.