Keine Inhalte/Widgets in dieser Seitenleiste vorhanden.
HandofBlood Shurjoka Artikel

HandOfBlood gegen Shurjoka

HandOfBlood hat sich im Stream erneut zum Thema Shurjoka geäußert und sich dabei zum Teil auch gegen die Shurjoka gestellt.

Egal welchen Social Media Kanal man betrachtet, eines haben alle gemeinsam: Man ist sich nicht immer einig! Streit gibt es schon seit Beginn der Social Media Ära. In den letzten Monaten geriet die Streamerin Shurjoka immer wieder ins Kreuzfeuer. Zwischen der Streamerin und HandOfBlood herrscht dieses Mal Disharmonie. Was genau passiert ist und wie HandOfBlood dazu steht, verraten wir euch in diesem Artikel.

Die nächste Runde im Twitter-Beef

Was war los? Kürzlich gab HandOfBlood dem Spiegel ein Interview zum Thema Beef im Internet. Außerdem befragte der Streamer MontanaBlack in einem Livestream zur Situation mit Shurjoka. Das Problem: Zum einen gefällt es Shurjoka nicht, dass sich Leute zum Thema äußern, die nicht betroffen sind. Und zweitens, um Streamern wie MontanaBlack eine Plattform zu geben und das Thema neu zu beleben. Shurjoka hatte bereits eine längere Auseinandersetzung mit MontanaBlack. Sie schreibt in einem Abschnitt ihres ausführlichen Threads auf X (Twitter):

Ich bin als Betroffene nach wie vor in laufenden Verfahren und kann mich kaum/gar nicht zur Thematik äußern, weil ich versuche, den rechtlichen Weg zu gehen und mich dort an die Regeln halte. Es ist schwer, wenn man gerne Dinge korrigieren will, aber nicht kann und dann sowas liest.

Auch HandOfBlood ließ das Ganze nicht unkommentiert. Er äußerte sich ebenfalls ausführlich auf X (Twitter):

Ich finde es auch weird, dass mir Situationen vorgeworfen werden, bei denen ja nicht ich die Agenda setzte. Einmal wurde ich ungeplant im Stream besucht und einmal war ich in einem Interview zum Thema Influencer-Diskurskultur, wo man mich natürlich zu Kuchen/Shurjoka befragte.

Ich bin übrigens kein „Nicht-Betroffener“. Die eine Hälfte des Internets kritisiert seit Monaten, dass ich mich angeblich auf Shurjokas Seite geschlagen hätte. Die andere Hälfte unterstellt mir, ich hätte mich nicht mit ihr solidarisiert.

Statement von HandofBlood

Statement von HandofBlood auf Twitch: Nach dem Schlagabtausch auf X (Twitter) meldete sich der Streamer auf Twitch und erklärte, dass das Ganze für ihn „erschöpfend“ gewesen sei.

„Ich will einfach nur mein Kram machen (…). Bin nun mehr outgoing und ich kann verstehen, warum das irritierend für viele ist draußen, weil eben sie nicht dieses Update über meine aktuelle Gedankenwelt und Sichtweisen haben.“

Der weitere Verlauf des Streits zwischen dem Streamer und der Streamerin bleibt abzuwarten. Inzwischen hat Shurjoka auf Twitter auf das Statement reagiert. Auch HandOfBlood distanziert sich von Shurjoka.

HandofBlood Shurjoka Artikel

FAQ: HandOfBlood gegen Shurjoka

Was ist passiert zwischen HandOfBlood und Shurjoka?

In einem aktuellen Interview mit dem Spiegel äußerte sich der Streamer zum Thema Internet-Beef und wurde auch von MontanaBlack in einem Livestream zur Situation mit Shurjoka befragt. Shurjoka selbst hatte bereits früher Konflikte mit MontanaBlack. Sie äußerte sich auf Twitter, dass es ihr missfällt, wenn Personen, die nicht direkt betroffen sind, sich zu ihrer Situation äußern und somit das Thema neu aufrollen.

Wie hat HandOfBlood reagiert?

Er betonte auf Twitter, dass er sich nicht bewusst in die Situation eingemischt habe und lediglich in einem Interview zum Thema Influencer-Diskurskultur befragt wurde, bei dem auch die Situation mit Shurjoka zur Sprache kam. Er wies darauf hin, dass er sich weder auf Shurjokas Seite gestellt habe noch sich von ihr distanziert habe, obwohl ihm von verschiedenen Seiten diesbezüglich Vorwürfe gemacht wurden.

Welches Statement hat HandOfBlood abgegeben?

Er äußerte sich auf Twitch und erklärte, dass die ganze Situation für ihn sehr anstrengend sei. Er betonte, dass er sich lediglich darauf konzentrieren möchte, sein eigenes Ding zu machen, und dass es für Außenstehende möglicherweise irritierend sei, da sie nicht immer Einblick in seine aktuellen Gedanken und Sichtweisen haben.

Wie geht es weiter?

Der weitere Verlauf des Streits zwischen HandOfBlood und Shurjoka bleibt abzuwarten. Shurjoka hat bereits auf Twitter auf HandOfBloods Statement reagiert, und auch HandOfBlood hat sich von Shurjoka distanziert. Es bleibt spannend zu sehen, wie sich die Situation weiterentwickelt.